China (Shenzhen) International Logistics and Transportation Fair

08. Oktober 2020

China (Shenzhen) International Logistics and Transportation Fair

Auch wenn der Hamburger Hafen sich dieses Jahr aufgrund von COVID-19 nicht an der CILF beteiligen konnte, zeigte man doch online im Rahmenprogramm Flagge

Seit Juli 2007 ist der südchinesische Hafen Shenzhen durch eine Hafenpartnerschaft mit Hamburg verbunden. Normalerweise reist daher in jedem Jahr eine von HHM betreute Delegation nach Südchina, um den Hamburger Hafen auf der China (Shenzhen) International Logistics and Transportation Fair (CILF) zu vertreten und sich mit chinesischen Partnern und Kollegen auszutauschen. Die Messe zählt mit rund 1.500 Ausstellern und über 100.000 Besuchern zu den größten Transport- und Logistikmessen in Asien.

Vor dem Hintergrund der sich weiterhin auf internationale Reisen auswirkende Coronapandemie, war es in diesem Jahr leider nicht möglich, Shenzhen zu besuchen. Der Hamburger Hafen blieb jedoch ein fester Bestandteil des in diesem Jahr teils vor Ort, teils online stattfindenden World Port Strategy Forums. Wie bereits in den Jahren zuvor präsentierte HHM Vorstand Axel Mattern die jüngsten Entwicklungen aus dem smartPORT Hamburg als wichtigster europäischer Drehscheibe für den Handel mit China. 

Auch die „5. Shenzhen Declaration“ für die Vertiefung der Zusammenarbeit der weltweiten Seehäfen wurde in diesem Jahr unterzeichnet – nur dieses Mal teilweise über das Internet.

Quelle und weitere Informationen
Hamburg Hafen Marketing e.V.