Politik

  • Der chinesische Ausdruck für Partnerstadt „youhao chengshi“ (友好城市) bringt ein Merkmal der Städtebeziehung deutlich zum Ausdruck: Es geht über den Aspekt der Partnerschaft hinaus: „youhao“ bedeutet Freundschaft. Über 30 Jahre Partnerschaft haben eine feste Grundlage und damit ein Vertrauenskapital geschaffen. 

  • Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai 

    Im Mai 1986 unterzeichneten der damalige Bürgermeister von Shanghai Jiang Zemin und der erste hamburgische Bürgermeister Klaus von Dohnanyi eine Erklärung der Freundschaft und Zusammenarbeit. Seitdem sind Shanghai und Hamburg Partnerstädte.  

    Im Mai 1986 unterzeichneten der damalige Bürgermeister von Shanghai Jiang Zemin und der erste hamburgische Bürgermeister Klaus von Dohnanyi eine Erklärung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten. Seitdem sind Shanghai und Hamburg Partnerstädte.   

    Als Partnerstädte weisen Hamburg und Shanghai viele Gemeinsamkeiten auf. Sie sind das jeweils wirtschaftliche Zentrum eines einflussreichen Landes, der grössten Häfenund internationale Handelszentren, u.v.m. Nachdem sie Partnerstädte wurden, haben die beiden Städte eine umfassende Zusammenarbeit sowie den Austausch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Bildung, Umweltschutz, Gesundheitsversorgung, Häfen, Transport, öffentliche Sicherheit, Finanzen, Recht. durchgeführt. Das Hamburg Liaison Office China, als Hamburgs offizielle Repräsentanz, arbeitet mit allen relevanten Partnern zusammen, um die Entwicklung und Unterstützung der vielen Kooperationsprojekte, welche im Memorandum der Partnerstadtvereinbarung schriftlich festgehalten sind, zu koordinieren. Beispiele sind der Austausch von Schülerinnen und Schülern seit 1986, die Ausbildung von Jugendlichen mit dem Shanghai Human Resources & Social Security Bureau, der Hamburg Case Pavillion auf der Expo 2010 und die Nachnutzung als Hamburg Haus, der Hamburger Bildungspool und viele weitere.  

    Die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai basiert auf gewachsenen Strukturen und bietet noch weitere Wachstumspotentiale. Sowohl Hamburg als auch Shanghai verstehen sich als Brückenkopf zwischen Europa und Asien, gleichsam als „Tor zur Welt“. Der beiderseitige Stellenwert der Städtepartnerschaft ist gerade angesichts des globalen Standortwettbewerbs gewachsen, sodass unter heutigen Vorzeichen beste Rahmenbedingungen für eine stetige und innovative Weiterentwicklung der Beziehungen bestehen. Auch die amtierende Leiterin des HLO - Panhua glaubt, dass sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren fortsetzen wird: „Shanghai und Hamburg werden bald das 35-jährige Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft feiern. Beide Städte und deren Bewohner sind bereits in vielen Bereichen eng miteinander verbunden. Für die neuen Herausforderungen der Welt in vielen Bereichen, wird die Partnerschaft weiterhin gemeinsam und in Kooperation Lösungen finden und daran wachsen.“ 

Vorstellung Hamburg und China

  • Hamburg

    Die Freie und Hansestadt Hamburg ist sowohl Stadt als auch Bundesland und im Norden Deutschlands direkt am Ufer der Elbe gelegen. Mit ihren 1,8 Millionen Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Hansestadt bildet das Zentrum der fünf Millionen Einwohner zählenden Metropolregion Hamburg, welche sich über Teile von Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern erstreckt.  

    Am Hafen spürt man das Herz der pulsierenden Metropole. Es riecht nach Elbe und nach weiter Welt. Kleine Barkassen schunkeln zwischen Ozeanriesen. Die Elbphilharmonie – Hamburgs neues Wahrzeichen – reflektiert in der Sonne die Wellen der Elbe. Nicht weit von den Landungsbrücken, dem Herzen des Hamburger Hafens, erstreckt sich die Speicherstadt als Zeuge der glorreichen Handelsgeschichte Hamburgs. Vor der traumhaften Kulisse historischer Backsteinbauten wächst die Stadt in die Zukunft: In der neuen HafenCity wird Wohnraum für über 12.000 Menschen geschaffen – direkt am Wasser. 

  • China

    China liegt im Osten Asiens und an der Westküste des Pazifischen Ozeans. Die Provinzverwaltungsabteilungen sind in 4 Städte direkt unter der Zentralregierung, 23 Provinzen, 5 autonome Regionen, 2 Sonderverwaltungsregionen unterteilt. Die Hauptstadt ist Peking.  

    Shanghai ist eine der vier Städte unter direkter Kontrolle der chinesischen Zentralregierung der Volksrepublik China. Die Stadt liegt an der südlichen Mündung des Jangtse, und der Huanpu Fluss fließt durch ihr Zentrum. Mit mehr als 24Millionen Einwohnern ist sie die bevölkerungsreichste Metropolregion Chinas und die zweitbevölkerungsreichste Stadt der Welt. Shanghai ist ein globales Zentrum für Finanzen, Innovation und Transport und der Hafen von Shanghai ist der verkehrsreichste Containerhafen der Welt.  

    Beijing, alternativ als Peking bekannt ist die Hauptstadt der Volksrepublik China. Sie ist die bevölkerungsreichste Hauptstadt der Welt mit über 21 Millionen Einwohnern auf einer Verwaltungsfläche von 16.410,5 km². Peking ist in Asien eine wichtiges Zentrum für Kultur, Diplomatie und Politik, Wirtschaft, Bildung, Sprache sowie Wissenschaft und Technologie. Peking ist nach Shanghai die zweitgrößte chinesische Stadt nach Stadtbevölkerung und das kulturelle sowie politische Zentrum des Landes. 

Events

  • Hamburg Summit: China meets Europe

    2004 startete die Handelskammer Hamburg den „Hamburg Summit: China meets Europe”, welcher eine Plattform für den offenen Dialog zwischen China und Europa darstellt und darauf abzielt die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu verbessern. China entsandte zu jedem Summit eine hochrangige Delegation. So haben in der Vergangenheit zwei chinesische Ministerpräsidenten mit einer Delegation am Hamburg Summit teilgenommen. 

    Als chinesischer Mitinitiator des „Hamburg Summit: China meets Europe“ hat der China Federation of Industrial Economic (CFIE) eng mit der Hamburger Handelskammer zusammengearbeitet. Das CFIE bringt alle zwei Jahre hochrangige Wirtschaftsdelegationen nach Hamburg. In den Jahren 2014, 2016 und 2018 nahm LI Yizhong, der Präsident des chinesischen Verbandes für industrielle Wirtschaft, am Hamburg Summit teil und sprach darüber. 

    Seit seiner Umsetzung ist der halbjährliche "Hamburg Summit" zur wichtigsten Konferenz über chinesisch-europäische Geschäftsbeziehungen geworden. Die Konferenz ist eine herausragende Plattform, um die wichtigsten Trends und Fragen in Bezug auf chinesisch-europäische Geschäftsbeziehungen zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu diskutieren. Mit verschiedenen Aktivitäten und aktuellen Themen zielt die zweitägige Konferenz darauf ab, einen offenen Dialog zwischen Europa und China zu schaffen, um die Wirtschaftsbeziehungen und das gegenseitige Verständnis zu verbessern. 

    Weitere Informationen zum Programm zur letzten „Hamburg Summit: China meets Europe” gibt es unter: www.hamburg-summit.com 

  • China Times

    Die Veranstaltungsreihe CHINA TIME Hamburg ist eine Initiative des Hamburger Senats in Kooperation mit der Hamburg Marketing GmbH, mit der die Hansestadt seit 2006 ihre herausragende China-Kompetenz alle zwei Jahre einem breiten Publikum präsentiert. Ein abwechslungsreiches Programm mit Veranstaltungen in den Bereichen Kunst & Kultur, Politik, Recht & Wirtschaft sowie Bildung & Gesundheit soll über das Reich der Mitte und Hamburgs langjährige und enge Beziehung zu China informieren. Zahlreiche regionale und überregionale Institutionen, Unternehmen, Stiftungen, Initiativen, Vereine und Verbände beteiligen sich mit Vorträgen, Podiumsrunden, kulturellen Projekten und praktischen Angeboten an der Veranstaltungsreihe. 

    Weitere Informationen zum Programm zur letzten CHINA TIME Hamburg gibt es unter: www.chinatime.hamburg.de 

  • ITS Hamburg 2021

    ITS steht für den Fachbegriff „Intelligent Transport Systems“ (deutsch: Intelligente Verkehrssysteme), worunter innovative Technologien zusammengefasst werden, die die Mobilität effizienter, sicherer und komfortabler machen sollen. 

    Der ITS-Weltkongress findet alle drei Jahre in Europa statt und gastiert in der Zwischenzeit auf den Kontinenten Amerika und Asien. Über 10.000 Teilnehmer besuchen jedes Jahr das Konferenzprogramm und die begleitende Ausstellung, nehmen an Live-Demonstrationen teil und tauschen sich zu neuesten Entwicklungen im Themenfeld Intelligenter Verkehrs- und Transportsysteme aus. 

    Die Freie und Hansestadt Hamburg hat sich erfolgreich um die Ausrichtung des Weltkongresses im Jahr 2021 zum Thema intelligente Verkehrssysteme und Services beworben. Beim ITS-Weltkongress in Montreal (Kanada) 2017 verkündete der europäische Industrie- und Interessenverband ERTICO – ITS Europe zusammen mit Senator Frank Horch die Entscheidung eines internationalen ITS-Gremiums, dass die Hansestadt beim Wettbewerb von vier Städten die beste Bewerbung abgegeben hat. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird Hamburg Gastgeber des weltweit größten Kongresses in diesem Themenfeld: vom 11. bis 15. Oktober 2021 im Congress Center Hamburg (CCH), den Messehallen und mit Präsentationen an ausgewählten Orten im Stadtgebiet.

  • Pan Hua | 潘桦

    Position

    Leitung Hamburg Liaison Office Shanghai

    Telefon

    +86 21 5386 0857

    Als eine der ersten Mitarbeiterinnen des 1994 gegründeten Delegiertenbüros der Deutschen Wirtschaft Shanghai war die studierte Elektrotechnikerin bereits in der Handelsförderung, im Firmenpool und in verschiedenen Repräsentanzen unter dem Dach des Delegiertenbüros tätig. Während ihrer vorherigen fünfjährigen Mitarbeit als Redakteurin bei einem bekannten Shanghaier Verlag schrieb und übersetzte Frau Pan mehrere Bücher. Seit 2003 ist sie neben der stellvertretenden Leitung der Hamburg-Repräsentanz schwerpunktmäßig für die Bereiche Wirtschaft, Hafen und Government Liaison zuständig. Seit dem 1. April 2019 arbeitet sie als Chief Representative des Hamburg Liaison Office China.

  • Michael Wunderlich | 叶凡

    Position

    Stellvertretende Leitung Hamburg Liaison Office Shanghai

    Telefon

    +86 21 5386 0857

    Michael Wunderlich hat an der Freien Universität Berlin, SISU Shanghai und der Tongji Universität Chinastudien studiert und anschließend im Finanzsektor in einer chinesischen Firma und für den BWA gearbeitet. Als Mitglied des BWA engagierte er sich auch privat für den Ausbau der wirtschaftlichen Kooperation zwischen China und Deutschland. Seit dem 1. April 2019 arbeitet er als stellvertretender Direktor beim Hamburg Liaison Office China.